Erweiterung der Praxis

Wir stellen unsere Weichen auf Zukunft und verstärken unser Ärzteteam durch

Frau Dr. med. Simone Berner

Fachärztin für Allgemeinmedizin

Frau Dr. Berner hat ihre Weiterbildungszeit in Ludwigshafen am dortigen Klinikum, im St. Marienkrankenhaus und danach in einer allgemeinmedizischen Praxis absolviert.

Nach ihrer Anerkennung zur Fachärztin für Allgemeinmedizin 2014 war sie in einer Ludwigshafener Praxis tätig.

Wir freuen uns sehr, dass Fr. Dr. Berner ab dem 1.9.2016 als angestellte Ärztin in unserer Praxis tätig sein wird.


Änderung des Bereitschaftsdienstes

Zum 1.4.2016 hat sich die Organisation des Bereitschaftsdienst geändert. Die Bereitschaftsdientzentralen in Speyer und Germersheim wurden zusammengelegt. Die Bereitschaftsdienstzentrale in Speyer ist in Zukunft in der Nacht zwischen 0 und 8 Uhr nicht mehr geöffnet, in dieser Zeit wird die Versorgung von der Bereitschaftsdienstzentrale in Germersheim übernommen.

Die Telefonnummer des Bereitschaftsdienstes bleibt gleich: 116 117 (ohne Vorwahl).

Da die Bereitschaftsdienstzentrale in Germersheim auch unter der Woche Nachts geöffnet ist wird die Vertretung Nachts von dort übernommen.

Die genauen Öffnungszeiten finden Sie auf unserer Webseite und dem Reiter „Notfall“


Urlaub 2016

21.3.-24.3.2016Betriebsurlaub - Vertretung durch die hausärztlichen Kollegen in Römerberg-Dudenhofen
6.5.2016Vertretung durch die Bereitschaftsdienstzentrale Speyer
27.5.2016Vertretung durch die Bereitschaftsdienstzentrale Speyer
31.10.2016Vertretung durch die Bereitschaftsdienstzentrale Speyer

Information

Neue Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung und Neuregelung Zahlschein Krankengeld

Zum 1.1.2016 wurde das Aussehen der AU-Bescheinigung etwas geändert. Neu ist eine Kopie für den Patienten. Diese ist für Ihre Unterlagen bestimmt und sie enthält auch die Diagnosen. Zudem wurde der Zahlschein für Krankengeld direkt in die AU-Bescheinigung integriert (hierfür gibt es ein Kästchen, das für den Bezug von Krankengeld angekreuzt wird). Der Extra-Zahlschein für die Krankenkasse beim Krankengeldbezug wurde dafür gestrichen.

Sie bekommen in Zukunft also – je nach Krankenkasse – 2 oder 3 Ausdrucke mit. Bitte achten Sie auf die Aufdrucke für wen das Formular bestimmt ist.